Young Boarders

Willkommen bei den Young Boarders

Die Young Boarders sind junge, begeisterte Snowboarder, die ihr Können erweitern wollen und dabei Spaß haben in Gesellschaft anderer Boarder die Pisten zu erobern. Dazu hat der Ski-Club eine Leistungssportgruppe gegründet, in der Kinder mit Talent und Freude am Boarden von ausgebildeten Snowboardausbildern individuell trainiert werden. Dem SCD liegt viel in der Förderung von begeistertem Snowboarder-Nachwuchs, der vielleicht einmal in die Fußstapfen der Übungsleiter treten wird. Gemeinsam möchten wir im Rahmen dieser Leistungssportgruppe die Vielfältigkeit des Snowboardens kennen lernen. Dazu nutzen wir die jeweiligen Schnee- und Pistenverhältnisse vor Ort auch für den ein oder anderen Sprung oder Trick, ein wenig Rennlauf oder was uns sonst alles Spaß macht.

Wer kann mitmachen?

Eintrittsalter: Das optimale Eintrittsalter in die Leistungssportgruppe Young Boarders liegt bei 8-12 Jahren.

Die Kinder und Jugendlichen werden von unseren ausgebildeten Trainern bis zum Alter von 18 Jahren gefördert.

Danach besteht bei genügend Eigenengagement und Können die Möglichkeit zum Übertritt in die SCD-Mannschaft (Assistenten, Übungsleiter, …).

Qualifizierung

Interessenten können sich gerne bei Kurt Eben jun. melden.

Bei einem „Sichtungswochenende“ erfolgt nach einer Beurteilung von der jeweiligen Trainermannschaft die endgültige Entscheidung über die Aufnahme in die Gruppe.

Wie wird trainiert?

Während der Snowboard-Saison sind mehrere Trainings geplant. Die Übungseinheiten finden größtenteils im Gebirge statt und dauern meistens ein Wochenende. Den Höhepunkt der Saison stellt  das mehrtägige Renncamp im Dezember dar. Neben den Trainingseinheiten wird an der Kreismeisterschaft sowie an der Clubmeisterschaft teilgenommen. Zur Vorbereitung werden verschiedenste Trainingsmöglichkeiten angeboten.

Ziele

  • Spaß am Snowboarden
  • breite Ausbildung des Nachwuchses
  • selbstständiges, situatives Anwenden der erlernten Techniken bei allen Gelände-, Schnee- und Wetterbedingungen
  • Vermittlung der Vielfältigkeit des Snowboardens (Freeride, Freestyle, Race, Boarder-X)
  • Erfolge bei lokalen und regionalen Rennen
  • Förderung des persönlichen Verhaltens der Kinder und Jugendlichen innerhalb der Leistungssportgruppe
  • Optimale Vorbereitung des Nachwuchses im Hinblick auf die Ausbildung zum Snowboard-Instruktor

Bei Interesse kann man sich genauer bei Kurt Eben jun. informieren und dann eventuell ein Probetraining absolvieren.